Präsenzzentrierte psychologische Beratung und Therapie

Alles, was sich zeigt darf sein! - Präsenzzentriert

Die Haltung und Präsenz in Beratung und Therapie nach Germana Huppert ist unabhängig von einer Therapieform oder einer Methode. Die wirklich heilsamen Faktoren liegen nicht in den psychologischen Theorien, sondern auf der liebevollen Haltung und der klaren und offensichtlichen Präsenz in der Begegnung mit Menschen. Im Präsenzzentrierten Fundament nach Germana Huppert werden die wichtigsten Voraussetzungen und Fähigkeiten für eine gute Beziehung zu anderen und zu uns selbst vermittelt.

Der Präsenzzentrierte Ansatz bildet einen Zusammenschluss aus dem personenzentrierten Ansatz nach Dr. Carl Rogers und dem Gestaltansatz nach Perls sowie der Logotherapie von Frankl. Sie zusammen bilden die Grundlage für die Präsenzzentrierte Beratung und Therapie nach Germana Huppert. Der Mensch als ein Wesen, das nach Liebe, Wahrheit, Klarheit und Sinn strebt - der Mensch auf der Suche nach sich selbst, dem Du und seinem Sinn im Leben.

Präsenzzentrierte psychologische Beratung

Erkenne die Geschenke des Lebens!

Alles, was du zu deiner Lösung deines Anliegens brauchst, ist bereits schon in dir. Ich begleite dich ganz im Hier und Jetzt auf deinem Weg zu möglichen Lösungen. Wir arbeiten lösungsorientiert und schauen gemeinsam nach vorne. Lösungen, die du im Prozess erkennst und Verhaltensweisen, die dich vorwärts bringen.

Präsenzzentrierte psychologische Beratung

Für wen und wann ist eine Beratung sinnvoll?

  • wenn du gerade Veränderungsprozesse gestalten oder bewältigen willst.
  • neue Aufgaben oder Verantwortungen anstehen oder angestrebt werden.
  • Ziele neu definiert werden sollen oder unklar sind
  • Überarbeitung und Erschöpfung sich bemerkbar machen.
  • Du dich wieder neu motivieren möchtest.
  • Entscheidungen anstehen
  • Situationen entstehen, die dich emotional stark belasten

Es gibt eine Reihe von Hinweisen, die darauf hindeuten, dass bereits Themen vorhanden sind, die dich in deiner Lebensqualität einschränken und somit eine Beratung eine sinnvolle Ergänzung sein kann:

  • Anhaltende Unzufriedenheit
  • Subjektive Überlastung
  • Minderwertigkeits-Empfinden
  • Rückzug aus sozialen Kontexten
  • Anhaltende Empfindlichkeit und Reizbarkeit
  • Hohe Krankheitsanfälligkeit
Präsenzzentrierte psychologische Beratung

Ablauf und Dauer

Die Anzahl und die Dauer der Sitzungen hängt in erster Linie von deinem Anliegen ab.
Es gibt Themen, die mit 1-3 Terminen gelöst sind und es gibt hartnäckige Themen, an denen man Monate arbeitet.

Ebenso hängt die Dauer der einzelnen Sitzungen stark von deinem jeweiligen Thema ab. Empfehlenswert ist eine Sitzungsdauer von 60-120 Minuten. Auch der zeitliche Abstand zwischen den Beratungen lässt sich nur individuell bestimmen. In der Regel ist eine Frequenz von 2- bis 4-wöchigen Terminen sinnvoll.

Es gibt keine vertraglich festgelegte Dauer oder Mindestsitzungszahl. Du entscheidest nach jeder Sitzung, ob und wann du weitermachen willst.

"Der wahre Beruf des Menschen ist zu sich selbst zu kommen."
Hermann Hesse

Scroll to Top